Mustermenge kommt im Labor an

Eine Fließverbesserung mit unserem bFI A 3745 Muster erzielen

Die letzten Monate standen für unser Forschungsteam ganz im Zeichen der Skalierung: Dem Ziel, erste Muster in der Testphase bei Kunden zu platzieren, gingen zahlreiche Absprachen, Vergleichsmessungen und Optimierungsschritte voraus. Mittlerweile ist die erste große Produktionscharge hergestellt und kam, mehrere Touren mit dem Hubwagen zurücklegend, in unseren Räumlichkeiten an. Nach einigen Modifikationen, um die optimale Balance zwischen Energieeinsparung und Fließverbesserung herzustellen, präsentieren wir voller Stolz unser bFI A 3745. Ab sofort können unsere Kunden ein bFI A 3745 Muster anfordern.

Unser erstes Produkt ist nicht nur für Spritzgießer, Compoundeure und Masterbatcher interessant, sondern bringt allen Verarbeitern von PMMA, PS oder PC messbare Vorteile:

  • bis zu 33% Energieeinsparung
  • bis zu 1,5-fache Durchsatzerhöhung
  • massive Senkung der Viskosität
  • Senkung der Verarbeitungstemperatur

Wenn Interessenten erste Muster in der Testphase an den eigenen Maschinen und in den eigenen Prozessen eintesten möchten, reicht ein Telefonat oder eine E-Mail. Unsere Menge an bFI A 3745 ist begrenzt; weitere Chargen und größere Skalierung werden aber natürlich folgen. Besonders stolz sind wir darauf, dass beim Einsatz in PMMA die Transparenz erhalten bleibt – ein Feature, dass wir auch auf andere Kunststoffsorten übertragen möchten und welches wir auch bei unserem zweiten Produkt, dem Schrumpfminderer bSR, erzielen wollen.

Neben der Energieeinsparung während des Verarbeitungsprozesses sind unsere Additive, die bei idealer Mischbarkeit mit dem Grundpolymer auch Teile desselben ersetzen, ungiftig, sortenreiner und einfacher zu rezyklieren. Beide Aspekte, die Energieeinsparung (und die damit verbundene geringere CO2-Belastung) sowie die Rezyklierbarkeit sind auch zukunftsweisend für die nachhaltige Entwicklung, welche sich für die Kunststoffindustrie als Ganzes abzeichnet. In ihrem Bericht „Reshaping Plastics“ beziffert Plastics Europe im Jahr 2050 einen Rückgang von 70% an unrezykliertem Plastik in der industriellen Anwendung. Auch Polytives unterstützt mit den hauseigenen polymeren Additiven diese Richtung.

Auf erste Muster in der Testphase folgt für gewöhnlich eine vielseitige Rückmeldung mit positiven Aspekten und mit Verbesserungswünschen. Wir sind gespannt, an welchen Stellschrauben es zukünftig noch zu drehen gilt – und welche kreativen Lösungen uns zur Bewältigung dieser Herausforderungen noch einfallen werden.

Jetzt können auch Sie ein bFI A 3745 Muster zur Fließverbesserung anfordern!

Muster anfordern

7 + 11 =